Startseite | Impressum | Disclaimer
Pfeil THW Pfeil LV Pfeil GST Pfeil Ortsverband Mülheim Pfeil

Wir brauchen Verstärkung

verstaerkung

Der OV Mülheim sucht auch in diesem Jahr junge Frauen und Männer, die sich in ihrer Freizeit sinnvoll und ehrenamtlich für das Gemeinwohl einsetzen wollen. Wir bieten interessante Tätigkeitsfelder.

Menschen helfen, Katastrophen bewältigen oder gar verhindern: wenn Ihnen eine solche Arbeit Spaß machen würde, dann sind Sie beim OV Mülheim richtig.

Bewerbungen können telefonisch, per Fax oder per e-mail an uns geschickt werden. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Tel.: (0208) 48 86 25

Fax: (0208) 46 06 89

per E-Mail

Newsletter

Besucherzähler

HeuteHeute47
GesamtGesamt116655

Deichverteidigung in Wesel - Meldung vom 25.06.2016 -

 Sand 1Die  starken Regenfälle haben wieder einmal den kleinen Fluß Issel im Kreis Wesel an die Grenze der Leistungsfähigkeit gebracht. Vom OV Mülheim wurden am Freitagabend Helfer und ein großer LKW der Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen (WP) angefordert. Mit dem LKW sollten Sandsäcke transportiert werden.

Gegen Mitternacht kam dann die Alarmierung für die in Mülheim stationierte Sandsackfüllanlage. Von Hand waren die benötigten Sandsackmengen (ca. 30.000 Säcke) nicht mehr zu bewältigen. 

Der OV Mülheim rückte noch in der Nacht mit der Sandsackfüllanlage und 22 Helfern nach Wesel aus, um dort die örtlichen Kräften bei der bei Deichverteidigung zu helfen. Unterstützung finden die Helfer durch 44 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Isselburg.

Die Sandsackfüllanlage arbeitet nach dem Grundprinzip einer Betonmischanlage. Hauptbauteil ist die waagerecht angeordnete Mischtrommel mit einer Füllmenge von 500 Litern Schüttgut. Am Boden der Mischtrommel befinden sich fünf Abfüllöffnungen über die die Sandsäcke gefüllt werden. Das Füllgut wird mit vier Mischarmen innerhalb der Trommel verteilt und somit den Abfüllöffnungen zugeführt. Unterhalb der Abfüllöffnungen befindet sich jeweils ein Arbeitsteller auf den der zu füllende Sandsack abgelegt werden kann um den Bediener mit dem Gewicht des Sackes zu entlasten. Angetrieben wird die Sandsackfüllanlage des OV Mülheim mit einem 9,5 kw Elektromotor, dieser setzt über ein Getriebe die Mischarme in Bewegung. Die Mischtrommel ist nach obenhin mit einem Schutzgitter abgedeckt um das Mischwerk vor größeren Steinen und Unrat zu schützen.

Bis zum Morgen waren bereits ca. 6.000 Sandsäcke gefüllt und zum Einsatzort transportiert. Der Einsatz wurde am Montag beendet.

 

 

Sand 2 Sand 5  Sand 7